Navigation:



Subnavigation: 

Forschung

Metanavigation: 


wissen.leben | WWU Münster 


Forschungseinrichtungen

Der Gruppen-Begriff ist von entscheidender Bedeutung in der modernen Mathematik, da sich hierdurch Transformationen und Symmetrien von mathematischen Objekten beschreiben lassen. Geometrische Methoden stellen ebenfalls eine fundamentale Basis für mathematische Gebiete dar, denn viele wichtige Probleme werden zugänglich, wenn man sie in einen geometrischen Zusammenhang bringen kann. Das zentrale Anliegen des SFB 878 „Gruppen, Geometrie und Aktionen“ ist das Zusammenspiel dieser grundlegenden Konzepte, um aktuelle Probleme der Algebra, Zahlentheorie, Topologie, Differentialgeometrie, Stochastik, mathematischen Physik und Logik zu lösen. Der wissenschaftliche Mehrwert des SFB soll im systematischen Transfer von Ideen und Techniken zwischen diesen Gebieten erzielt werden.

Seit Juli 2005 besteht an der Universität Münster der Sondervorschungsbereich 656 - SFB 656 MoBil - is installed at the University of Münster, Germany. Developing the innovative field of molecular imaging depends on successfully bridging the gap between basic sciences and clinical applications. Within the SFB 656 MoBil, scientists and clinicians from the faculties of chemistry, mathematics & computer science, physics and medicine work on interdisciplinary projects. For each cardiovascular disease we aim to cover a spectrum from molecular pathophysiology through specific target-affine pharmaceuticals and their labelled analogues, disease-relevant animal models and both preclinical and clinical imaging technology to clinical application in patients.

Grundlage für das ICBF ist der 1984 geschlossene und 1997 im Rahmen des Network European Universities bekräftigte Kooperationsvertrag zwischen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Katholischen Universität Nijmegen. Ziel ist die Bündelung und Ergänzung der Erfahrungen und Kompetenzen beider Hochschulen auf den Gebieten der Begabungsforschung und Lehrerweiterbildung (Schwerpunkt Nijmegen) sowie der Lehrerausbildung und Begabtenförderung (Schwerpunkt Münster). Standort des ICBF ist Münster.

Das CeNoS versteht sich als Dach für die grundlagenorientierte Forschung und Lehre an Fragestellungen zu nichtlinearen Systemen sowie für Anwendungen der Ergebnisse in verschiedenen Gebieten von Nonlinear Science wie der Informationsverarbeitung, den Naturwissenschaften und der Medizin. Darüber hinaus dient es als Forum des interdisziplinären Dialogs zwischen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen verschiedener geistes- und naturwissenschaftlicher Bereiche.

Bei grundsätzlicher Wahrung der Eigenständigkeit der einbezogenen Institute und Arbeitsgruppen sollen die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Forschung, Lehre und Weiterbildung intensiviert und der gemeinsame Auftritt nach außen gestärkt werden.

Aufgabe des Zentrums ist es insbesondere, neue Entwicklungen im Bereich Nonlinear Science anzustoßen und gemäß den Forschungsschwerpunkten der beteiligten Arbeitsgruppen aus verschiedenen wissenschaftlichen Blickwinkeln zu beleuchten.

Diese Aufgaben münden in Aktivitäten in den drei zentralen Bereichen Forschung, Lehre und Weiterbildung.


Diese Seite:

Impressum© 2007 WWU Münster
Universität Münster
Tel.: +49 (251) 83-0 Fax: +49 (251) 83-3 20 begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting begin_of_the_skype_highlighting              +49 (251) 83-3 20      end_of_the_skype_highlighting 90
E-Mail: