Kompass Sonstiges  

Zeittafel zum Mathkompass

1.10.01: Die gesamte Website wurde von meinem Sohn Bernhard neugestaltet. Eingefügt sind die alten Programme und Texte (Blockpraktikum, MuPAD-Programme zur Algorithmischen Linearen Algebra, Report on "Elementary Analysis" and "Algorithmic Linear Algebra" sowie Multiply Perfect Numbers. Neu ist der Aufsatz von Heinrich Behnke: Die Didaktik der Mathematik an der Universität Münster (1971).


12.1.02: Im Hinblick auf die aktuelle Situation der Mathematikdidaktik für die Sekundarstufen wurde vorrangig die Digitalisierung des Berichtsbandes weitergeführt, der 1992 aus Anlass des vierzigjährigen Bestehens des (Heinrich-Behnke-) Seminars für Didaktik der Mathematik unter dem Titel "Über die Zusammenarbeit mit Lehrern und Studierenden" erschienen ist. Dabei wurde auch die Seite des Heinrich-Behnke-Seminars für Didaktik der Mathematik neu gestaltet. Das erste Kapitel Stellungnahmen zur Didaktik der Mathematik im Heinrich-Behnke-Seminar und das dritte Kapitel Kurzbeschreibungen didaktischer Saatsexamensarbeiten sind fertig.

Aus einer wiederholt durchgeführten Vorlesung über "Zahlbereiche" ist das Skriptum "Zahlgenese" hervorgegangen, das allerdings zur Zeit nur einen neuen Zugang zu den natürlichen Zahlen enthält. In der Einleitung finden sich Hinweise auf Lösungen weiterer didaktischer Probleme bei den fünf grundlegenden Zahlbereichen.

Ein 16-seitiger englischer Aufsatz über den "Potenzsummenalgorithmus" zur sicheren und effizienten Approximation aller Polynomnullstellen wurde sozusagen als Preprint in die English-Seite gestellt. Das zugehörige Maple-V5-Programm SPA steht in der Abteilung Programme.


12.2.02: Im Berichtsband sind zwei Abschnitte aus dem Kapitel über Ergebnisse und Ziele (Vierzehn Jahre Heinrich-Behnke-Seminar, MUED) hinzugekommen.

In der Abteilung Geometrie (WS 1999/2000) liegt jetzt der Anfang eines Skriptums mit dem Titel "Elementargeometrie" vor.


9.9.02: Bei der Zahlgenese ist der größte Teil des zweiten Kapitels (Brüche und Kernbrüche) hinzugekommen.


9.12.02: Der Eingangsbereich der Abteilung Heinrich-Behnke-Seminar wurde aufgeteilt, damit auch Dokumente aus der Zeit nach 1993 aufgenommen werden können.

Aus aktuellem Anlass ist der Bericht "Situation des Heinrich-Behnke-Seminars für Didaktik der Mathematik", der in Heft Nr. 57 (Januar 1994) der "Mitteilungen der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik" veröffentlicht wurde, dort wiedergegeben.


19.12.02: Als erster von drei Projektberichten ist die "Elementare Analysis" in der Abteilung Heinrich-Behnke-Seminar auf der Unterebene "Über die Zusammenarbeit mit Lehrern und Studierenden - Ergebnisse und Ziele" zugänglich.

In der Abteilung Programme steht das erste von zwei AppleScript-Programmen zum Umwandeln von Postscript-Dateien, die durch das Macintosh-Zeichenprogramm ClarisDraw erzeugt werden, in LaTeX-picture-Umgebungen. Eine Anleitung beschreibt das digitale Durchpausen von Figuren mit ClarisDraw, Eingabeanweisungen für Figurenteile und Textpositionen und die Installation des Programms im Scripteditor des Textprogramms BBEdit 5.x.

Außerdem werden dort alle LaTeX-picture-Umgebungen aus den TeX-dvi-Dateien, die im Kompass enthalten sind, zum Herunterladen bereitgestellt.


21.4.03: Mein Sohn Arnold, der Architektur studiert und gerade einen HTML-Kurs absolviert hat, wollte gerne seine Kenntnisse anwenden. Er schuf deshalb Anfang des Jahres diese "professionellere" Oberfläche.

Als zweiter von drei Projektberichten ist die "Raumalgebra" in der Abteilung Heinrich-Behnke-Seminar auf der Unterebene "Über die Zusammenarbeit mit Lehrern und Studierenden - Ergebnisse und Ziele" zu finden. Da viele Studierende und LehrerInnen kein LaTeX-System zur Verfügung haben, werden ab jetzt alle wichtigen TeX-dvi-Dateien durch Pdf-Dateien mit dem gleichen Inhalt ersetzt. So ist in der Abteilung Didaktik anstelle der TeX-dvi-Datei "Elementaranalysis" nur noch die Pdf-Datei "Elementaranalysis" als aktualisierter Bericht zu finden.

Wegen der Überflutung durch Spam-Mail wurde die E-Mail-Adresse als Bild eingefügt und der Link aufgehoben.


25.4.04: Der Name dieser Webseite ist jetzt "Mathkompass", weil Suchmaschinen zu der bisherigen Bezeichnung "Kompass" mehrere hundert Einträge lieferten.

Der große zeitliche Abstand zur letzten Änderung erklärt sich vor allem durch die Arbeit an vier E-Büchern, von denen die Anfänge in den entsprechenden Abteilungen als Pdf-Dateien enthalten sind: unter Zahlentheorie zu der Vorlesung "Elementare Zahlentheorie" ein E-Buch/Skript (19 bzw. 60 Seiten) mit dem Titel "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" sowie in der Abteilung Didaktik die Anfänge der E-Bücher "Elementaranalysis" (58 Seiten), "Raumalgebra" (27 Seiten) und "Zahlgenese" (39 Seiten). In der Abteilung Zahlentheorie finden sich auch die Übungsblätter zu der Zahlentheorievorlesung als Pdf-Dateien.

Gründe dafür, dass bisher nur die Buchanfänge vorliegen, können in dem Wiederabdruck eines Aufsatzes mit dem Titel "LehrerInnenausbildung als Hobby?" in der Abteilung Didaktik nachgelesen werden. Hier ist jetzt auch eine Pdf-Version der Blockpraktikumshinweise vorhanden. Ebenso ist im Bereich Heinrich-Behnke-Seminar unter "Ziele und Ergebnisse" eine Pdf-Version des Berichts über "Raumalgebra" eingefügt.

Um den Austausch unter Studierenden zu erleichtern, enthalten die meisten Pdf-Texte auf der Titelseite eine Versionsnummer mit Datum. Da Pdf-Dateien schon komprimiert sind, lohnt sich ein Umwandeln in eine Zip-Datei nicht.


22.5.04: Alle Schriftgrößen sind so gewählt, dass sie die Einstellung im Browser des Benutzers übernehmen. Dagegen wurde für alle Leisten und Tasten eine feste Schriftgröße eingesetzt.


21.8.04: Als dritter von drei Projektberichten ist die "Algorithmische Lineare Algebra" in der Abteilung Heinrich-Behnke-Seminar auf der Unterebene "Über die Zusammenarbeit mit Lehrern und Studierenden - Ergebnisse und Ziele" hinzugekommen.

Auf der Kompass-Seite wurden die Änderungen vorgenommen, die meinem Eintritt in den Ruhestand entsprechen.


28.9.04: Die Staatsexamensarbeit von Stefan Krämer mit dem Titel "Analyse und Weiterentwicklung eines Seminars über Problemlösen in der Zahlentheorie für Lehramtsstudierende" wird als Pdf-Datei in der Abteilung Didaktik zugänglich gemacht.


29.10.04: In der Abteilung Zahlentheorie sind korrigierte und verbesserte Beweise des Hauptsatzes (Pdf-Datei, 319 KB) und des Schubfachsatzes (Pdf-Datei, 388 KB) zu finden.


15.11.05: Nach rund acht Monaten sind jetzt zwei Perl-Filterprogramme fertig, die es mit der neuen Methode "GaPFilL" (Graphics as PostScript Filtered for LaTeX) ermöglichen, LaTeX-picture-Umgebungen mit dem dynamischen Geometrieprogramm Cabri Géomètre II zu erzeugen. Die beiden Programme und eine ausführliche Dokumentation mit dem Titel "Die GaPFilL-Methode zur Erzeugung von LaTeX-picture-Umgebungen" stehen in der Abteilung Programme.

Im April 2005 war bei dem E-Buch "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" das Ende des dritten Kapitels erreicht. Da die Bearbeitung der übrigen Kapitel wegen der Veröffentlichung der obigen Filterprogramme noch etwas warten muss, wird der abgeschlossene Teil und der Skriptumrest in der Abteilung Zahlentheorie als Version 2 zur Verfügung gestellt.


9.6.06: Die weitere Entwicklung der GaPFilL-Methode kann in den Abteilungen Programme und English articles verfolgt werden.


21.7.07: Die ersten fünf Kapitel des E-Buchs "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" sind jetzt als eigenständiges Lehrbuch fertiggestellt. Es stellt die "dritte Version" dar und ist in der Abteilung Zahlentheorie zu finden.


30.7.07: Alle TeX-dvi-Dateien (einschließlich der zugehörigen komprimierten TeX-dvi-zip-Dateien) wurden durch Pdf-Dateien mit demselben Inhalt und Aussehen ersetzt, soweit solche nicht bereits vorhanden waren. Einerseits haben nur wenige Mathematikstudierende und MathematiklehrerInnen das recht umfangreiche LaTeX-System, und andererseits ist das "Portable document format" (Pdf) inzwischen zum Standardformat mindestens für E-Bücher geworden.


10.8.07: Zum Öffnen der verschlüsselten Pdf-Dateien mit den Lösungen von Aufgaben oder Problemen wurde das neuartige Safe-Programm entwickelt. Als Java-Applet liefert es das gewünschte Passwort, wenn man bei dem "Auf-und-ab-Spiel", das auf der Safe-Seite erläutert wird, dreimal in einem Durchgang gegen den Computer als Safe gewinnt. In der Abteilung Programme kann man dazu auch ein zip-Archiv herunterladen. Als Beispiellösung zu dem Buch "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" steht die verschlüsselte Datei EZP-Aufgabe2_2.pdf in der Abteilung EZP-Lösungen.


17.10.07: Zu Aufgabe 2.1 des Buches "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" gibt es in der Unterabteilung "EZP-Lösungen" der Abteilung Zahlentheorie eine 6-seitige verschlüsselte Lösung mit 17 Eigenschaften der Fibonacci-Folge. Auch die Lösung von Problem 2 ist dort zu finden.


17.11.07: Aufgrund des Telemediengesetzes 2007 muss das Impressum geändert werden. Außerdem gibt es die Lösungen zu den Aufgaben 2.3 und 2.4 des Buches "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" in der Unterabteilung "EZP-Lösungen" der Abteilung Zahlentheorie.


7.6.08: Da ein Lehrer wegen des Skriptums zur Elementaranalysis nachgefragt hat, wird die im Wesentlichen vollständige, aber nur zum Teil korrigierte zweite Vorversion der ersten vier Kapitel des E-Buchs "Elementaranalysis" in der Abteilung Analysis zur Verfügung gestellt. Dafür wurde die Arbeit an dem abschließenden Kapitel des Buches "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" für kurze Zeit unterbrochen. Hier gab es einen Einblick in den aktuellen Stand dieses sechsten Kapitels.


8.6.08: Wegen mehrfacher Anfragen zu den neuen Ergebnissen über "Kegelschnitte und Planetenbahnen" gibt es jetzt in der Abteilung Geometrie eine Pdf-Datei mit Kopien der Projektorfolien zu einem Vortrag auf der 90. Hauptversammlung des Fördervereins MNU in Saarbrücken (1999) mit dem Titel "Lösung des Problems von Maxwell und Feynman über die Planetenbahnen". Damit wird der Bericht zur "Raumalgebra" von 2003 ergänzt.


20.6.08: Auf der Seite "EA-Lösungen" der Abteilung Analysis werden die verschlüsselten Pdf-Dateien mit den Lösungen der Übungen aus dem E-Buch "Elementaranalysis" zusammengefasst.


29.8.08: Das vollständige Hypertext-Buch "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" ist in der Abteilung Zahlentheorie verfügbar. Dieses kostenlos bereitgestellte E-Buch gehört zu dem Projekt "Vitale Mathematik". Eine Beschreibung des Projekts ist in dem Bericht "Ergebnisse und Ziele" enthalten.


5.9.08: Als letzter Teil des Berichtsbandes "Über die Zusammenarbeit mit Lehrern und Studierenden" zum vierzigjährigen Bestehen des (Heinrich-Behnke-) Seminars für Didaktik der Mathematik ist jetzt auch das Kapitel über "Software-Entwicklung" digitalisiert, weil hier die Leistungsbereitschaft von Studierenden besonders deutlich wird.


9.9.08: In der Abteilung Didaktik stehen nun auch die Kurzbeschreibungen der 25 mathematikdidaktischen Staatsexamensarbeiten, die zwischen 1994 und 2004 unter meiner Anleitung angefertigt wurden.


17.9.08: Da einige Browser die Schrift in "Tasten" zu groß angeben, wurden die Tasten durch "Knöpfe" ersetzt.


15.10.08: Diese Zeittafel wurde aus der Seite "Was ist neu?" herausgelöst, die nun höchstens sechs Monate alte Änderungen ohne Zeitangabe nach Aktualität angeordnet enthält.


27.2.09: Es gibt jetzt einen abgeschlossenen Artikel mit dem Titel "Das 2:3-Ei - ein praktikables Eimodell" in der Abteilung Sonstiges.


28.4.09: Die in der Abteilung Sonstiges verfügbare Zusammenstellung "Sage-Prozeduren zum 2:3-Eimodell" enthält alle Programmteile, die für die Berechnungen und für die Erzeugung der Farbabbildungen benutzt wurden.


27.5.09: Die Lösungen zu den Aufgaben des Hypertext-Buchs "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" stehen in der Abteilung Zahlentheorie auf der Seite "EZP-Lösungen".


19.6.09: Für das kostenlose, sehr leistungsfähige Zeichenprogramm "OpenOffice.org 3 Draw", das mindestens unter den Betriebssystemen Linux, MacOS und Windows läuft, steht nun in der Abteilung Programme das Perl-Filterprogramm OOopict.pl im Rahmen der GaPFilL- Methode zur Verfügung.


27.8.09: Auf Anfrage wurde für ein Seminar die Staatsexamensarbeit von U. Schweers als Kopie in der Abteilung Didaktik zur Verfügung gestellt.


17.10.09: In der Abteilung Programme stehen zwei Artikel, die für die Mitgliederzeitschrift "Die TeXnische Komödie" von DANTE e.V. eingereicht wurden: "LaTeX-Figuren mit Hilfe von OpenOffice.org 3 Draw" stellt eine Anleitung für OOopict.pl dar, und "Von \pageref zu \hyperpage" enthält Perl-Filterprogramme zur Lösung von Problemen mit dem LaTeX-Paket "Hyperref" unter pdfTeX.

Das Perl-Filterprogramm CABpin.pl in der Abteilung Programme ist eine Anpassung des Perl-Filterprogramms CABpict.pl an OOopict.pl.


11.11.09: Durch die Buchmesse 2008 in Frankfurt wurde die rasche Entwicklung von Lesegeräten bekannt. Die meisten Lesegeräte erlauben das Laden von ungeschützten Pdf-Dateien, deren Seiten dann originalgetreu in das Sichtfeld eingepasst werden. Da die verbreitetsten Geräte eine Bildschirmdiagonale von 6" (152 mm) haben, sind DIN-A4-Seiten nur mit Mühe zu lesen. Durch Abschneiden der unbedruckten Ränder und Verwendung des Querformats werden in der Abteilung Zahlentheorie bei der Beschnittversion des Hypertext-Buches "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" die Zeilen im Schnitt 68% länger. Sie sind damit befriedigend lesbar.


18.12.09: In der Abteilung Zahlentheorie steht die vollständige 6"-Version des Hypertext-Buches "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen", weil sich für die optimierten Seiten der Größe 90mm x 118mm ein überraschend angenehmes Lesegefühl unter anderem wegen der Überschaubarkeit ergibt.

Einige LaTeX-Präambeln, die mit der Herstellung von Texten für Lesegeräte zusammenhängen, stehen in der Abteilung Programme.


23.12.09: Der Artikel "Hypertext, LaTeX-Figuren und Lesegeräte" wurde für die "Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung" geschrieben. Der Herausgeber hat ihn jedoch nicht angenommen, weil "der Bezug zur Mathematik eher technischer Natur ist". Da der Text aktuelle Informationen für MathematikerInnen enthält, die sie nur schwer anderswo finden können, wird er in der Abteilung Programme bereitgestellt.


28.1.10: Eine gescannte Version des Buches "Algorithmische Lineare Algebra" ist in der Abteilung Lineare Algebra verfügbar.


17.2.10: Siegfried Kurz, der von dem Buch "Algorithmische Lineare Algebra" begeistert war, hat 1999 völlig freiwillig 180 der 405 Seiten übersetzt. Das gescannte Skript "Algorithmic Linear Algebra" steht jetzt in der Abteilung English subjects.

Der 1991 erschienene "Brückenkurs Infinitesimalrechnung" kann als gescanntes Buch in der Abteilung Analysis heruntergeladen werden.

In der Abteilung Sonstiges ist eine Seite "Altruforum" (Altruismus-Forum) eingerichtet, über die kostenlos herunterladbare E-Bücher und E-Skripte zur Mathematik und Mathematikdidaktik erreichbar sind. Neben drei Büchern aus dem Mathkompass findet sich dort ein E-Buch von H. Maier und F. Schweiger mit dem Titel "Mathematik und Sprache - Zum Verstehen und Verwenden von Fachsprache im Mathematikunterricht".


12.5.10: Die Umwandlung des Buches "Algorithmische Lineare Algebra" in ein Hypertext-Buch hat als "Mitmachversuch" begonnen. In der Abteilung Lineare Algebra stehen die näheren Angaben, eine Liste der bisherigen MitarbeiterInnen und die jeweils aktuelle Version des E-Buchs.


4.6.10: In der Abteilung EZP-Lösungen sind die Lösungen der Probleme 3 bis 5 hinzugekommen.


16.6.10: Die zweite Version des Hypertext-Buchs "Algorithmische Lineare Algebra" in der Abteilung Lineare Algebra enthält die Label aller Sätze, Definitionen und nummerierten Formeln, die Rahmungen der Sätze und Definitionen sowie alle Kopfzeilen und Fußnoten. Außerdem gibt es gescannte Versionen des ursprünglichen Buches in der Abteilung Lineare Algebra und einer Übersetzung der ersten 180 Seiten in der Abteilung English subjects.


7.9.10: Nach dreimonatiger Arbeit wurde ein Artikel mit dem Titel "Gib-oder-nimm-Spiele", der auch das "Auf-und-ab-Spiel" des Safe-Programms behandelt, zur Veröffentlichung bei der Zeitschrift "Mathematische Semesterberichte" eingereicht. Eine Datei mit einigen dabei verwendeten Pari-Programmen und mit Detailergebnissen steht in der Abteilung Programme.


6.3.11: Im Mathkompass ist seit sechs Monaten nichts Neues erschienen, weil das Hypertextbuch "Zahlgenese" entsteht. Soeben wurde das vierte Kapitel über "Ganze und rationale Zahlen" abgeschlossen. Als Nächstes folgt die Einpassung der Kapitel über reelle und komplexe Zahlen aus der "Elementaranalysis". Wer einen Blick durch den "Bauzaun" werfen möchte, kann aus der Abteilung Bauplatz die aktuelle Version herunterladen.


20.4.11: Aktuelle Versionen des GaPFilL-Archivs und des Filterprogramms OOopict.pl stehen in der Abteilung Programme.


28.8.11: Das vollständige Hypertext-Buch "Zahlgenese" ist in der Abteilung Didaktik verfügbar. Dieses kostenlos bereitgestellte E-Buch gehört zu dem Projekt "Vitale Mathematik".


30.8.11: Alle vier Versionen des Hypertext-Buchs "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" in der Abteilung Zahlentheorie wurden korrigiert.


10.9.11: In der Abteilung Programme gibt es eine Berichtigung zu dem Artikel "Von \pageref zu \hyperpage" und einen Hinweis zur Anwendung von Perl-Filterprogrammen unter 64-Bit Windows 7.


15.10.11: Heiko Oberdiek hat per E-Mail für das pageref-Problem eine reine TeX-Lösung mitgeteilt, die nun auch in der Abteilung Programme steht.


5.11.11: Der Artikel "Gib-oder-nimm-Spiele", der auch das "Auf-und-ab-Spiel" des Safe-Programms behandelt, ist im Heft 58/2 (2011) der Zeitschrift "Mathematische Semesterberichte" erschienen.

Die Lösungen der Probleme 6 bis 8 aus dem Buch "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" sind In der Abteilung EZP-Lösungen hinzugekommen.


8.12.11: In der Abteilung EZP-Lösungen stehen nun auch die Lösungen der Probleme 9 bis 15 aus dem Buch "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen".


3.1.12: Bei der 6"-Version des Hypertext-Buchs "Elementare Zahlentheorie und Problemlösen" aus der Abteilung Zahlentheorie sind für die Wiedergabe auf Smartphones (im Querformat mit Zoom bis zu den seitlichen Rändern) die Link-Stellen jetzt blau hervorgehoben.


5.2.12: Alle mathematischen Formeln im Mathkompass wurden bisher durch gif-Bilder wiedergegeben, die sich mit einem Formeleditor erzeugen ließen. Sie sind jetzt mit MathML programmiert, weil die am weitesten verbreiteten Browser 'Firefox' und 'Internet Explorer' (mit einem Plug-in) diese Weiterentwicklung von HTML sehr gut beziehungsweise gut unterstützen. Vergleicht man die Formeln in den Kurzbeschreibungen der Staatsexamensarbeiten von 1989 bis 1991 und von 1994 bis 2004 mit den viel zu großen png-Blöcken zum Beispiel auf der Analysis-Seite der Wikipedia, so ist zu wünschen, dass auch bei der Letzteren bald die seit mindestens zwei Jahren vorhandenen Möglichkeiten für eine angemessene Darstellung von mathematischen Texten genutzt werden.


2.7.12: Die dritte Vorversion der Elementaranalysis, in der zahlreiche inhaltliche und typografische Fehler korrigiert wurden, steht jetzt als Hypertext-Buch in der Abteilung Analysis. Ein eigenes (drittes) Kapitel behandelt nun "Nichtrationale Standardfunktionen". Weitere Änderungen sind in der Abteilung Bauplatz beschrieben.

Die Arbeit an der Elementaranalysis wurde Ende März 2012 unterbrochen, weil völlig unerwartet eine Bitte um einen Beitrag über einen Algorithmus für eine Gedenkausgabe einer Zeitschrift eintraf. Aus diesem Grunde wurde der zwölf Jahre alte Entwurf über den Potenzsummenalgorithmus (Sums of Powers Algorithm) aus der Abteilung English subjects stark überarbeitet und eingereicht. Der Originalentwurf steht jetzt dort aus Copyrightgründen in verschlüsselter Form.

Um auch bei englischen Texten einen Zugang zu Passwörtern zu ermöglichen, wurde die Safe-Seite mit dem Java-Applet zum Auf-und-ab-Spiel ins Englische übertragen.


21.11.12: Der neue Artikel über den Potenzsummenalgorithmus ist am 20.11.12 erscheinen: "An Efficient Reliable Algorithm for the Approximation of All Polynomial Roots Based on the Method of D. Bernoulli", Mathematics and Informatics, 1, Dedicated to the 75th Anniversary of Anatolii Alekseevich Karatsuba, Современные проблемы математики, 16, 52-65 (2012), Steklov Math. Inst., RAS, Moscow. In der Abteilung English subjects gibt es dazu ein neues Maple-X-Programm, das den größten Teil des Algorithmus visualisiert. Eine umfangreiche Dokumentation des Programms mit einem Beispiel gibt einen Einblick, auch wenn Maple nicht zur Verfügung steht.


22.1.13: Die vierte Vorversion der Elementaranalysis, in der alle gescannten Seiten in pdfTeX umgewandelt wurden, steht jetzt als Hypertext-Buch in der Abteilung Analysis. Weitere Änderungen sind in der Abteilung Bauplatz beschrieben.


5.3.13: In der Datenbank "Madipedia" wurde eine Personenseite Herbert Möller und eine Projektseite Das Pentatop - didaktische Mathematik eingerichtet. Damit sind die Begriffe "Pentatop" und "didaktische Mathematik" zum ersten Mal öffentlich verwendet. Zum Pentatop gehören die fünf Werke, deren Entwicklung sich im Mathkompass widerspiegelt und die mit ihren Besonderheiten zu einem Arbeitsgebiet gehören, das als "didaktische Mathematik" bezeichnet werden kann.

Parallel zu den Einträgen in der Madipedia ist in der Abteilung Sonstiges eine Seite "Biografisches" entstanden. In der Abteilung Programme sind bei der GaPFilL-Methode Hinweise zur Anwendung des Filterprogramms "OOopict.pl" bei den Zeichenprogrammen "Apache OpenOffice 3 Draw" und "LibreOffice 3 Draw" hinzugekommen. Mehrere Abteilungen haben eine übersichtlichere Struktur erhalten.


22.4.13: Der Hauptteil der Elementaranalysis, in dem alle Seiten in pdfTeX und alle 86 Figuren in LaTeX-picture-Umgebungen umgewandelt wurden, steht jetzt als Hypertext-Buch in zwei Versionen und als Druckvorlage in der Abteilung Analysis.

Der obige Artikel über den Potenzsummenalgorithmus (21.11.12) wurde in leicht korrigierter Form am 7.4.2013 auch in der Zeitschrift "Proceedings of the Steklov Institute of Mathematics", Vol. 280, Suppl. 2, pp. S43-S55 (2013) veröffentlicht.


18.6.13: Die Lösungen von Übungen und Problemen in den Abteilungen EA-Lösungen und EZP-Lösungen wurden vervollständigt und im ersten Falle durch eine Zuordnungsübersicht ergänzt.


2.9.13: Zu dem Artikel "Figuren in Mathematiktexten" in Heft 3 von Band 21 (2013) der Mitteilungen der DMV gibt es in der Abteilung Programme unter "Script- und Filterprogramme zur Erzeugung von LaTeX-picture-Umgebungen (GaPFilL-Methode)" als Zip-Datei den Quellcode der Figuren und einen Lösungshinweis zum "Spacing"-Problem bei Farbfiguren.


2.9.13: Für diejenigen, die den Abschluss des Hypertext-Buchs Elementaranalysis verfolgen möchten, steht im Bauplatz in der Abteilung "Sonstiges" der neue Abschnitt 6.1 mit dem Titel "Konvergenzbeschleunigung".


22.11.13: Da sich der in der Abteilung English aufgeführte Artikel "An Efficient Reliable Algorithm for the Approximation of All Polynomial Roots Based on the Method of D. Bernoulli", Mathematics and Informatics, 1, Dedicated to 75th Anniversary of Anatolii Alekseevich Karatsuba, Современные проблемы математики, 16, 52-65 (2012), Steklov Math. Inst., RAS, Moscow, nach wie vor aus der Website der Zeitschrift herunterladen lässt, wurde der Link zum direkten Download hergestellt. Deshalb ist dort auch der Vorgängerartikel aus dem Jahr 2000 wieder unverschlüsselt verfügbar.


13.12.13: Im Zusammenhang mit dem Verfassen eines Artikels über "Approximation aller Nullstellen von Polynomen" für die "Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung" wurden das Maple-Programm "SPAview.mws" und die zugehörige Dokumentation "Visualization of the First Stage of the SPA" in der Abteilung English überarbeitet.


2.2.14: Aufgrund eines Hinweises wurde in der Abteilung Zahlentheorie der Text "Wie MathematikerInnen Nim spielen sollten" korrigiert und überarbeitet.


26.2.14: In der Abteilung Programme steht jetzt ein Artikel über den Potenzsummenalgorithmus. Diese Arbeit wurde eigentlich für die "Mitteilungen der Deutschen Mathematiker-Vereinigung" angefertigt, konnte dort aber nicht erscheinen.