Kompass Sonstiges  

Ein neues Eimodell

Angeregt durch einen Aufsatz von H.-St. Siller, J. Maaß und K. J. Fuchs mit dem Titel "Wie aus einem alltäglichen Gegenstand viele mathematische Modellierungen entstehen – Das Ei als Thema des Mathematikunterrichts" wurde ein neues Eimodell entwickelt. Hier gibt es jetzt einen abgeschlossenen Artikel mit dem Titel "Das 2:3-Ei - ein praktikables Eimodell" (Pdf-Datei, 624 KB).

Mit Hilfe des dynamischen Geometrieprogramms CinderellaTM 1.2 konnten dazu interaktive Ortsliniendarstellungen für das 2:3-Ei und für die Bézier-Eimodelle, die sich durch kubische Bézier-Kurven erzeugen lassen, konstruiert werden. Mit dem gleichen Programm ließ sich die Entstehung der 2:3-Eilinie als Animation wahlweise mit den Geschwindigkeiten langsam, mittel und schnell darstellen. Außerdem können Kegelschnitt-Eier interaktiv dargestellt werden, und die Papierstreifenkonstruktion einer Ellipse lässt sich als Animation betrachten.

Die Cinderella-Programme können als zip-Archiv heruntergeladen, ausgepackt und offline benutzt werden:

Eilinie.zip (zip-Archiv, 396 KB):

Die Zusammenstellung "Sage-Prozeduren zum 2:3-Eimodell" (Pdf-Datei, 96 KB) enthält alle Programmteile, die für die Berechnungen und für die Erzeugung der Farbabbildungen benutzt wurden. Für den Vergleich des 2:3-Eies mit dem "Kegelschnitt-Eimodell" gibt es eine Übersicht mit 29 Figuren (Pdf-Datei, 559 KB).